12. Mai 2003

 

Der Mai-Tanz im Thurgau

  Wenn es gefährlich wird, aus dem Haus zu gehen, weil der Salat schiesst und die Bäume ausschlagen, dann ist Frühling.
 

 

 

Tanz in der MorgensonneZum Frühling gehört der Mai, und auf denselben freue ich mich jeweils ganz besonders. Denn im Mai finden die Mai-Tänze statt. So machte ich mich also an meinem ersten freien Sonntag im Mai schon sehr früh auf den Weg Richtung Weinfelden. Und das, obwohl ich doch ausschlafen könnte. Gegen 6 Uhr traf ich mit ein paar Kolleginnen und Kollegen aus der Landjugend beim Restaurant Stelzenhof ein. Das sei früh, meinst du? Nein, wir waren spät dran, denn der Tanz hat schon um 5 Uhr begonnen, und die Tanzfläche war schon voll besetzt.

   
 

Den Autonummern nach sind auch diesmal die Leute wieder aus den verschiedensten Kantonen anwesend. Bis ins Bündnerland, in die Zentralschweiz und weit in den Westen ist dieser Anlass bekannt. Auch in einer Ecke in Norddeutschland kennt man ihn. Nun ja, es gibt ihn ja auch schon seit 1933.

   
 

Arlberg CrewWir haben wieder mal ideales Wetter erwischt. Das ist wesentlich, denn wir geniessen open air. Die Stimmung ist einzigartig. Kein Wunder, dass so viele sich früh morgens auf den Weg machen, und wer nicht aufstehen mag, kann auch direkt nach dem Ausgang kommen. (Alles schon ausprobiert.)

   
 

Geniale Aussicht Das Vogelgezwitscher begleitet uns zum Eingang, bis es von der Live Musik übertönt wird. Schon bald schickt die aufgehende Sonne ihre ersten wärmenden Strahlen herüber, und die Aussicht über den Thurgau bis in die Berge zeigt sich heute von ihrer besten Seite. Bei einem heissen Getränkt wärmen wir uns und unsere Hände zwischen dem Tanzen. Doch es gibt auch solche, welche bei einem Bier oder einer Cola sitzen, brrrrr. Auch diesmal überraschen mich wieder mehrere Gesichter, welche ich hier oben eigentlich nicht erwartet hätte. Viel zu schnell ist bei munterem Gespräch und Tanzen 9 Uhr, und die Musik macht Pause bis 14 Uhr. Dann spielt sie nochmals bis 18 Uhr. Doch dann sind wir nicht mehr dabei, denn die Stimmung ist am Morgen di e beste. Wir haben etwas zum Bräteln dabei und gehen auf die Suche nach einer Feuerstelle.

   
  Heisse Ovos oder kühle Drinks an der Bar So gemütlich kann ein Sonntag sein. Ich freue mich schon auf das nächste Mal. Bis zum Pfingstmontag gibt es ja noch manchen Sonn- und Feiertag, um an den Mai-Tanz zu gehen. Doch ich habe nur noch am 25. Mai 2003 frei. Dann haben alle drei Thurgauer LJG im Stelzenhof abgemacht. Am frühen Morgen natürlich.
   
 

In den Sonnenaufgang hinein zu tanzen bei guter Gesellschaft...da juckt?s sogar den Morgenmuffel in beiden Beinen! Übrigens, ich hab was vernommen, dass einige Landjügeler aus dem Aargau am 18. Mai 2003 kommen werden.

   
 

Gluschtig geworden? Ich kann es nur empfehlen.

   
 

Text: Marlis Widmer